ARCANA - Magazin für klassische und moderne Phantastik

 

 

 

 

 

 

NEU
Franz Rottensteiners
privates Antiquariatsangebot

Quarber Merkur. Franz Rottensteiner Literaturzeitschrift für Science Fiction und Phantastik

 

 

 

Seit 1963

Das langlebigste Magazin zur Science Fiction und Phantastik weltweit!

Der Quarber Merkur erscheint einmal jährlich,
Umfang zwischen 280 und 320 Seiten
ISSN 1433-7932
Preis je Ausgabe 16,00 EUR (Ausland: 19,00 EUR inkl. Versand) /
 2er-Abonnement 32,00 EUR (Ausland: 38,00 EUR inkl. Versand)

 

 

 

 

 

 

 


Quarber Merkur - EDITORIAL

Franz Rottensteiners ehemals "unillustrierte Literaturzeitschrift" Quarber Merkur, 1963 unter dem Schlachtruf "Kampf der verderblichen Schundliteratur" vom ehemaligen Herausgeber der "Phantastischen Bibliothek" im Suhrkamp-Verlag gegründet, erscheint seit 2010 im Verlag Lindenstruth.
Der Quarber Merkur ist die einzige Zeitschrift im deutschen Sprachraum, die sich kritisch mit allen Erscheinungsformen des Phantastischen beschäftigt - von der unheimlichen Erzählung bis hin zur Science Fiction - und selbst in amerikanischen Nachschlagewerken berücksichtigt wird.

Der Quarber Merkur enthält längere Aufsätze zu Themen aus allen Bereichen von Science Fiction, Utopie und Phantastik sowie einen Rezensionsteil "Der Seziertisch" mit kürzeren Kritiken aktueller Neuerscheinungen.
Beiträge aller Art können eingereicht werden bei:
Franz Rottensteiner
Marchettigasse 9/17
A-1060 Wien
Tel. 00431/ 596 89 28
franz.rottensteiner@aon.at

Neuerscheinung Dezember 2013
(Auslieferung beginnt in Kürze)

QUARBER MERKUR 114 
 
Aus den Inhalt:

Martin Alexander Sieber: Der Fall Maupassant

Marcel Weitschat: Die Berechenbarkeit von Hollywood. Sechsaktigkeit in modernen Dramen


Martin A. Hainz: Wie Helden sich entgehen. Der Tod als Schrecknis, Impuls und Erlösung, von Batman zum Sensenmann und retour …

Richard-Philipp Fahrbach: »Intermedialität des Schreckens: Parameter des Grauens bei H. P. Lovecraft« (Teil 2)

Bernhard Leitner: Aufschreibesystem und absoluter Geist – Eine Shirō'sche Impression

Gennadi Praschkewitsch: Iwan Antonowitsch Jefremow

Hans-Peter Neumann: Deutsche Jefremow-Bibliographie

Christian Schobeß: Simulacron – Die kreierte Realität

Jonas Etten Arkadien im Raum-Zeit-Labyrinth. Eine chronotopische Analyse der Traumland-Erzählungen von H. P. Lovecraft

Wolfgang Both: Die kommunistischen Utopien des Walter Müller

Pawel Amnuel, Roman Arbitman, Wladimir Borissow, Maria Galina, Wladimir Gopman: Russische Stimmen zum Tode Boris Strugatzkis

Sebastian Pranz: Ein letztes Interview mit Boris Strugatzki

Rainer Eisfeld: His (später Her) Majesty’s Speculative Fiction: Ein selektiver Blick auf britische SF der 1940er und 1950er Jahre

Christian Hoffmann, Franz Rottensteiner, Erik Simon, Holger Wacker: Der Seziertisch

 

ISBN 978-3-934273-93-1
Preis: 16,00 EUR


Quarber Merkur 114

 

 

QUARBER MERKUR 113  (September 2012)
 
Aus den Inhalt:

Jennifer Lang: Erzählstrukturen und Motive der fantastischen und Science-Fiction-Literatur in Oswald Levetts Zeitreiseroman “Verirrt in den Zeiten”

Martin Alexander Sieber: Traum ohne Träumer. Depersonalisation als unheimliches Phänomen

Andreas Gößling: Versuch über die Verzauberung

Erik Simon: Die Rezeption der ausländischen Science Fiction und des deutschen Erbes in der DDR

Michael K. Iwoleit: Transformationen und magische Gegenwelten. Einige Anmerkungen zu den Erzählungen von Lucius Shepard

Richard-Philipp Fahrbach: H. P. Lovecraft: Leben, Werk, Mythos - "I Am Providence"

Hans Langsteiner: Die Versöhnungsfabrik. Anmerkungen zu zwei neueren Philip K. Dick Verfilmungen

Boris Strugatzki: Der Morgen eines Protagonisten

Martin Hartwig: Interview mit Boris Strugatzki

Michael K. Hageböck: Mittelerdes mediävistische Morphologie. Zwei Interviews

Christian Hoffmann, Michael Koseler, Franz Rottensteiner, Malte S. Sembten, Simon Spiegel, Holger Wacker: Der Seziertisch

 

ISBN 978-3-934273-92-4
Preis: 16,00 EUR


Quarber Merkur 113

 

 

QUARBER MERKUR 112 (August 2011) *vergriffen
 
Aus den Inhalt:

Jakob Schmidt: Untot in Amerika. Das gesellschaftliche Imaginäre des Lynchmords und das Motiv des Massen-Untoten (Teil 2)

Christian Schobeß: Interview mit Angela und Karlheinz Steinmüller zu ihrem Roman Andymon. Mit Bemerkungen von Helmut Fickelscherer und Erik Simon

Dennis Lewandowski: Zwischen Orwell und Häresie:  Friedrich Heers utopischer Roman Der achte Tag (1950) in der frühen Kritik

Boris Grkinic: Im Angesicht des Androiden. Eine Untersuchung filmischer Adaptionen des Werks Philip K. Dicks (Teil 2)

Volker Schlöndorff: Der Mensch in der Katastrophe. Innovative Konzepte dystopischer Science Fiction im frühen 20. Jahrhundert

Ant Skalandis: Literaturwissenschaft in der Welt des Geistes. Ein weiteres Zwischenwort

Dimitrij Makarow und Erik Simon: Traktat von der Reise des edlen Don Buch, des an Taten und Gedanken hochgerühmten, nach Arkanar, wie auch von den Geschehnissen, welchselbiger er alldorten Zeuge geworden

Michael Hageböck: Interview mit Maik Nümann über seinen Blog www.DystopischeLiteratur.org

Andreas Heyer, Christian Hoffmann, Franz Rottensteiner, Jacek Rzeszotnik, Ulrich Spiegel: Der Seziertisch

 

ISBN 978-3-934273-91-7
Preis: 16,00 EUR


Quarber Merkur 112

Über den Herausgeber
Franz Rottensteiner wurde am 18.01.1942 in Waidmannsfeld/ Niederösterreich geboren. Studium der Publizistik, Anglistik und Geschichte an der Universität Wien, 1968 Dr. phil. Rund 15 Jahre Bibliothekar an einem Forschungsinstitut, daneben Tätigkeit für verschiedene Verlage, unter anderem Betreung der "Phantastischen Romane" und der "H. G. Wells Edition" im Paul Zsolnay Verlag und der "Science Fiction der Welt" im Insel Verlag, danach der "Phantastischen Bibliothek" im Suhrkamp Verlag. Herausgeber von rund 50 Anthologien, auch in den USA, Japan, den Niederlanden und Italien. Schrieb zwei Bildbände, The Science Fiction Book (1975) und The Fantasy Book (1978) und arbeitete an zahlreichen Lexika der Science Fiction und Fantasy mit. Seit 1985 freiberuflicher Autor und Verlagskonsulent

QUARBER MERKUR 111 (September 2010) *vergriffen
 
Aus den Inhalt:

Boris Grkinic: Im Angesicht des Androiden (Teil 1). Eine Untersuchung filmischer Adaptionen des Werks von Philip K. Dick

Andreas Heyer: Das utopische Denken und die französische Revolution.Die Utopie im Frankreich der Aufklärung

Lars Schmeink: Hybride Texte. Genretransgression bei Niffeneggers The Time Traveler’s Wife und Gibsons Pattern Recognition

Jakob Schmidt: Untot in Amerika. Das gesellschaftliche Imaginäre des Lynchmords und das Motiv des Massen-Untoten

R. W. Hölzing: Ein Schatten aus New York . H. P. Lovecrafts Erzählung ›The Shadow out of Time‹ und eine Phase seiner Biographie

Alexander Roife:Russische Phantastik im Überblick. I: Von Vampiren zu intelligenten Schmetterlingen. Die russische Phantastik 2005

Erik Simon: Russische Phantastik im Überblick. II: „Kampf-Phantastik“. Russische Phantastik 2008/09 im Draufblick

Hans Langsteiner: Moderne Zeiten. Metropolis reloaded: Ein Meisterwerk ist rehabilitiert

Ant Skalandis: Das homöopathische Weltgebäude

Ulrich Blode: Todesspiele

Dr. Franz Rottensteiner & collegae: Der Seziertisch

ISBN 978-3-934273-90-0
Preis: 16,00 EUR


Quarber Merkur 111

 

 

 

 

 

 

NEU
Franz Rottensteiners
privates Antiquariatsangebot

 

 

 

 

 

Zurück zur Hauptseite